... nun ist die erste Hürde genommen.

Nachdem ich den, nun wie soll ich sagen, sehr selbstbewussten Khan (Karli) von der Kälberweide mit 15 Monaten übernommen habe, hatten wir so unsere "Kommunikationsprobleme". Nun, ein paar Monate später, sind wir ein Arsch und ein Ei. Am Samstag sind wir gemeinsam in die Schlacht gezogen und haben die HZP mit 176 Punkten bestanden. Am Wasser fehlte mir dann doch der Mumm auf eine 12 zu spekulieren, obwohl Khan das locker hätte bringen können. Da bin ich dann doch auf Nummer sicher gegangen und habe früh geschossen.

Trotz allem bin ich super zufrieden. Vor allem wenn ich bedenke wie schwierig die Anfangszeit mit dieser echten Wildsau war. Es hat sich gelohnt.
 
Mit seinen 1a Röntgen-Ergebnissen, der enormen Wildschärfe und seinem schier unerschöpflichen Arbeitswillen könnte er ein sehr interessanter Rüde für die Zucht werden.
 
Leider müssen wir die VGP nun auf nächstes Jahr verschieben.